Mit dem ESP8266 8 Lampen steuern

Heute werden wir ein 8-fach Relais mit einem ESP8266 (ESP-12F) mit unserem Handy steuern. Dies ermöglicht es beispielsweise die Gartenbeleuchtung bequem vom Sofa aus oder beim Grillen ein- und ausschalten zu können.

Einführung

In diesem Blogbeitrag werde ich vorstellen wie ich mit einem 8-fach Relais ((fast) jede andere Größe geht natürlich auch) die Beleuchtung im Garten über mein Handy steuere. Hierzu werden folgende Dinge benötigt:

  • ESP8266
  • 8 Kanal Relais
  • Ausreichend Jumper-Wire
  • Handy mit installierter Blynk-App (http://blynk.cc)

Vorbereitung

Für die Steuerung des Relais wird der Microcomputer ESP8266 verwendet, welcher über WLAN mit den Blynk-Servern verbunden wird. Blynk ist eine benutzerfreundliche App, die es ermöglicht „Internet oft hings“-Devices (IoT) zu steuern. Hierzu wird der Arduino-Kompatible Microcomputer mit einer passenden Firmware bespielt und mit dem Netzwerk verbunden.

Zuerst scannen Sie mit der Blynk-App den folgenden QR-Code, um das Projekt zu klonen:

Anschließend laden Sie das kleine Programm, welches den Computer steuert, herunter und öffnen es in der Arduino IDE: https://github.com/mcmichels/esp8266-8-channel-relay/releases/latest

 

Nachdem die Daten heruntergeladen wurden, werden diese mit der Arduino IDE geöffnet. Nun müssen diese drei Variablen geändert werden:

Bei Auth wird der Blynk-Auth-Code eingetragen, den man sich per Mail in der App senden kann.

Bei SSID tragen Sie Ihren WLAN-Namen ein.

Bei password tragen Sie das WLAN-Kennwort von Ihnen ein.

Durchführung

Wir beginnen nun den ESP8266 zu flashen. Hierzu verbinden Sie den ESP8266 mit Ihrem Rechner mit einem USB-Kabel. Anschließend klicken Sie in der Arduino IDE auf àSketch à Upload.

Nun können wir beginnen den ESP8266 mit dem Relais zu verbinden.

Zuerst trennen wir 10 JumperWire ab und verbinden diese mit dem Relais.


Danach können die JumperWire mit dem ESP8266 verbunden werden. Dabei halten Sie bitte die folgende Reihenfolge ein:

Relais

ESP8266

GND

GND

IN1

D1

IN2

D2

IN3

D3

IN4

D4

IN5

D5

IN6

D6

IN7

D7

IN8

D8

VCC

3V

 

Nachdem die JumperWire und das Relais komplett miteinander verbunden wurden kann der ESP8266 mit dem Strom verbunden werden. Nach wenigen Augenblicken sollten Sie in der Blynk-App sehen können, dass der ESP8266 verbunden ist. Nun können Sie mit den Buttons in der Blynk-App die Relais schalten.

Natürlich muss nun noch die Verkabelung mit den Lampen / dem Springbrunnen etc. vorgenommen werden. Wenn Sie sich diese Schritte nicht zutrauen (deshalb werden wir diese hier nicht erklären) wenden Sie sich bitte an einen Elektriker. Denken Sie in jedem Fall daran den Strom abzuschalten!



So sieht es bei mir aus.

Viel Spaß beim Verkabeln und verwenden für Ihre Zwecke! 😊

12 Kommentare

franck llorca

franck llorca

bonjour, comme ma réponse été un peut peut bizarrement tourné je vous fait un cadeau fonctionnel pour le boitier Amazone Alexa ….0.
voici 2 photos schéma pour le câblage,,,, plus dans l’archive zip le montage complet schéma + code arduino fonctionnel . ci vous modifier et améliorer ce code faite le moi savoir merci ….

http://llorca.franck.free.fr/Montage-Arduino/Dossier-Alexa/8-relais-5v-Alexa-OK_llorca-franck_Groupe-stereoNeopixel.zip
photo cablage : http://llorca.franck.free.fr/Montage-Arduino/Dossier-Alexa/Schema-8-relais-NodeMCU_ESP-12E-5v.jpg
photo cablage : http://llorca.franck.free.fr/Montage-Arduino/Dossier-Alexa/Schema-8-relais-wemos-D1-mini-5v.jpg

franck llorca

franck llorca

bonjour, comme ma réponse été un peut peut bizarrement tourné je vous fait un cadeau fonctionnel pour le boitier Amazone Alexa ….0.
voici 2 photos schéma pour le câblage,,,, plus dans l’archive zip le montage complet schéma + code arduino fonctionnel . ci vous modifier et améliorer ce code faite le moi savoir merci ….

http://llorca.franck.free.fr/Montage-Arduino/Dossier-Alexa/8-relais-5v-Alexa-OK_llorca-franck_Groupe-stereoNeopixel.zip
photo cablage : http://llorca.franck.free.fr/Montage-Arduino/Dossier-Alexa/Schema-8-relais-NodeMCU_ESP-12E-5v.jpg
photo cablage : http://llorca.franck.free.fr/Montage-Arduino/Dossier-Alexa/Schema-8-relais-wemos-D1-mini-5v.jpg

Bernd Albrecht

Bernd Albrecht

Danke an Thomas Häußler und David Staron für den Hinweis.
Wurde geändert!

franck llorca

franck llorca

bonjour, les sortis de l’esp de D1 a D8 son 3.3v, il alimente les optocoupleurs ,,, le jumper de la carte relaie et retiré et on alimente directement les relais en + 5v

David Staron

David Staron

Thomas Häußler schrieb am 5.11.‘19 schon das die Nutzung einer gelb/günen Ader als Leitung (stromführend) nicht zulässig ist und mittlerweile ist Mai 2020 und das Foto ist immer noch online. Ganz schön peinlich finde ich!!! Ich selber bin zwar kein Elektriker aber ITler mit fundiertem wissen der Elektrotechnik … sowas zu veröffentlichen in einem Tutorial wo sich viele Laien was ab gucken … sollte meiner meinung nach rechtliche Konsequenzen haben!!!
Ansonsten muss ich sagen schöne knappe Erklärung wie man ’smart’ 8 Relais ansteuern kann.
Bitte um korrektur der Fotos mit zulässigen Ader-Farben …

Albin

Albin

Gibt es auch ein OS Handy App dazu. Habe nichts gefunden.

Peter Regensburg

Peter Regensburg

Ich versteh noch nicht: Der ESP hat doch 3,3 Volt Ausgänge.
Kann ich damit tatsächlich ein 5 Volt Relay ansteuern?
Oder kennt jemand ein 8 fach Relay-Board, das mit den 3,3 Volt zurecht kommt. Ich finde nur 5 Volt Typen.

Thomas Häußler

Thomas Häußler

Hallo,

in die gemeinsame Klemme gehen 4 Drähte (2 Blaue, 1 Brauner, 1 Grüngelber) der grüngelbe Draht hat hier absolut nichts verloren, dies ist sogar aus Sicherheitsgründen verboten, da vermutlich ein Netzstromverbindung besteht.
Grüngelbe Leitungen (Adern) dürfen nur für Schutzleiter verwendet werden. Bitte korrigieren Sie dies.
Bei elektrischen Laien herrscht eh schon Verwirrung mit den Drahtfarben da sollte wenigstens auf einer so viel besuchten Plattform auf die minimalsten Sicherheitsvorschriften geachtet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Häußler
Elektromeister (dem sich gerade die Nackenhaare hochstellen)

TG

TG

Interessante Sache! Funktioniert wie beschrieben, ausser, dass in der Steckanleitung (s.o.) D4 zustecken ist, aber im Blynk der Button auf GPIO16 zugeordnet ist, was beim NodeMCU dem D0 entspricht (blaue LED). Passt man entweder den Button auf GPIO2 an oder steckt den Stecker auf D0 , funktioniert es einwandfei, solange man nur jedes Relais separat schaltet.
Möchte man nun mehrere Relais schalten, habe ich bei allen Versuchen nur max. 6 Relais gleichzeitig sicher schalten können, wobei die Reihenfolge relevant ist, in der man schaltet, wie viele Relais sich schalten lassen. Interessant ist jedoch, dass sehr wohl die Kontroll-LED’s auf der Platine leuchten, aber die Relais nicht.
Wahrscheinlich gibt es hier eine Gesetzmäßigkeit, die mir bisher verschlossen ist. Warum ist das so?
An der Stromversorgung liegt es nicht. Das Netzteil liefert stabile 5,1 V bei max. 3 A.
Grüße,
TG

Ralf Hader

Ralf Hader

Außerdem werden nach jedem Reset der Schaltung Pegel an D3, D4 und D8 geschaltet die von der Relaiskarte kommen, was zu argen Problemen führen kann. z.B. das der ESP8266 plötzlich nicht mehr startet

chris

chris

ich finde noch schlimmer, dass gleich alle 3 Farben auf einer Klemme miteinander verbunden sind !

Wie Sascha schon schrieb, zum Veröffentlichen nicht empfehlenswert – zumindest den Hinweis geben, dass die hier gezeigte Verschaltung so nicht funktionieren kann !

Sascha

Sascha

Moin
Gute Idee, schön erklärt.
Das einzige was mich stört, auch wenn es nur eine interne Verdrahtung ist, ist die Tatsache das hier Grün /Gelb verwendet wird. Für die private Bastellei vll noch OK, aber es so zu veröffentlichen ist ein No-Go.

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert